Schuhgröße reicht bei weitem nicht.

Schuhgröße reicht bei weitem nicht.
Beratung macht den Unterschied!
Damit der Schuh perfekt sitzt.
Heilbronn-fussweiten

KOSTENLOS IHRE passende Fussweite definieren.

heilbronn-aktionstage-schuhe-2

heilbronn-aktionstage-schuhe-3

heilbronn-aktionstage-schuhe-4

 

WENN ES TROTZ

PASSENDER GRÖSSE NICHT PASST.

Wer einen Schuh sucht, orientiert sich an der Größe. So weit, so naheliegend. Sitzt der Schuh nicht richtig, probiert man eine Nummer größer oder kleiner. So findet sich zwar meist ein Kompromiss, doch selten das Passende. Das hat einen einfachen Grund: Die Schuhgröße ist nicht das Maß aller Dinge. Worauf es ankommt, ist das richtige Verhältnis von Größe und Weite.
Die Fußweite ist der Umfang des Fußes auf Höhe der Ballenlinie. Die Weite wird also über die Ballen des kleinen und des großen Zehs gemessen. Untersuchungen zeigen, dass es bei Füßen gleicher Länge erhebliche Unterschiede in der Weite gibt. Einleuchtend, dass ein Angebot aus einer oder zwei Standard-Weiten für Personen mit schmalen oder weiten Füßen kaum ausreichend ist.

Fußweiten D+E – schlank
Diese Weiten repräsentieren die Kategorie „schlank“: Bei einem Schuh in Größe 36 und Weite E liegt der Ballenumfang bei etwa 21,1 cm. Auch Träger dieser Weiten werden im Handel kaum fündig – obwohl laut Fußreport über 30% der Deutschen diesen beiden Gruppen zugerechnet werden.

Fußweiten F+G – mittel
Diese beiden Weiten stellen den Standard im Handel dar. Der Schuhgröße 36 und Weite G entspricht ein Umfang von ca. 22,1 cm. In diesem Bereich übersteigt das Angebot die Nachfrage deutlich.

Fußweiten H+J – weit
Die Buchstaben H und J bezeichnen weite Füße. „J“ in Schuhgröße 36 bedeutet einen Umfang von etwa 23,1 cm. Schuhe dieser Weite sind im konventionellen Handel schwer zu finden.

Fußweiten K+M – sehr weit
K und M stehen für sehr große Fußweiten. Bei Schuhgröße 36 und der Weite M kann man ungefähr von 24,1 cm Umfang ausgehen. Auch bei den sehr großen Weiten ist das Angebot viel zu gering.